WM-Spiel: Argentinien vs Saudi Arabien Analyse

Marko Frei

Updated on:

argentinien saudi arabien

Wussten Sie, dass Saudi-Arabien für die erste Sensation bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar gesorgt hat? Der krasse Außenseiter bezwang im Auftaktspiel der Gruppe C Mitfavorit Argentinien mit 2:1 und fügte „La Albiceleste“ die erste Niederlage nach zuvor 36 ungeschlagenen Partien zu.

Die Grünen Falken, wie das saudi-arabische Team genannt wird, haben somit berechtigte Hoffnungen auf den Einzug ins Achtelfinale geweckt. Saleh Al-Shehri (48.) und Salem Al-Dawsari (53.) erzielten die Treffer für Saudi-Arabien, während Superstar Lionel Messi Argentinien mit einem Strafstoß in Führung brachte (10.).

Das überraschende Ergebnis dieses Spiels hat die Fußballwelt aufhorchen lassen und lässt Spannung für die weiteren Spiele in der Gruppe C aufkommen. Lesen Sie weiter, um mehr über den Spielverlauf, die Reaktionen der Trainer und Spieler sowie eine detaillierte Analyse dieses beeindruckenden Aufeinandertreffens zu erfahren.

Spielverlauf

Wenig überraschend nahm Argentinien von Beginn an das Zepter in die Hand. Schon eher überraschend war das hohe Pressing des fußballerisch unterlegenen Kontrahenten. Offenbar wollten die Araber den zu erwartenden Offensiv-Wirbel der Südamerikaner bereits im Keim ersticken.

Doch bereits nach eineinhalb Minuten ging dieser Plan das erste Mal schief: Nach einem zügig vorgetragenen Spielzug über die rechte Seite wurde Messi in Position gebracht, „la pulga“, der Floh, schloss mit seinem starken linken Fuß ab, scheiterte jedoch am aufmerksamen Schlussmann Mohammed Al-Owais. Kurz darauf wurde den Argentiniern ein Freistoß zugesprochen, den Messi sicher verwandelte.

Saudi-Arabien hielt trotz des frühen Rückstands an seiner offensiven Verteidigungs-Ausrichtung fest. Es war ein Spiel mit dem Feuer, das die Elf von Coach Hervé Renard trieb. Denn Argentinien überspielte die Vierer-Abwehrkette des dreimaligen Asienmeisters ein ums andere Mal. Glück für die Araber, dass sowohl Messi als auch Lautaro Martínez bei ihren Treffern Zentimeter im Abseits standen. Insgesamt schlugen drei Abseitstore für Argentinien zu Buche in der ersten Halbzeit.

Spielwende in der zweiten Halbzeit

In der zweiten Halbzeit änderten sich die Kräfteverhältnisse. Saudi-Arabien erzielte innerhalb von fünf Minuten zwei Treffer und drehte das Spiel. Zunächst traf Saleh Al-Shehri nach einem langen Ball mit einem Linksschuss zum Ausgleich (48.). Fünf Minuten später war es Salem Al-Dawsari, der mit einem herrlichen Schlenzer ins obere rechte Eck die Führung für Saudi-Arabien erzielte. Argentinien reagierte mit wütenden Angriffen auf den Rückstand, konnte jedoch keine entscheidenden Treffer erzielen. Saudi-Arabiens Keeper Mohammed Al-Owais hielt den Sensationssieg mit einigen Paraden fest. Am Ende feierten die Spieler Saudi-Arabiens jubelnd ihren verdienten Sieg.

Die zweite Halbzeit brachte eine dramatische Wende in diesem Spiel. Saudi-Arabien zeigte eine beeindruckende kämpferische Leistung und erzielte innerhalb von nur fünf Minuten zwei Tore. Der Treffer von Saleh Al-Shehri zum Ausgleich und der großartige Schlenzer von Salem Al-Dawsari zur Führung waren entscheidend für den Erfolg der „Grünen Falken“. Trotz der wütenden Angriffe von Argentinien gelang es Saudi-Arabien, den Sieg mit herausragenden Paraden ihres Keepers Mohammed Al-Owais festzuhalten. Die Spieler Saudi-Arabiens jubelten am Ende über ihren verdienten Triumph. Diese Spielwende wird sicherlich als eines der Highlights der WM 2022 in die Geschichte eingehen.

Spielanalyse

Argentinien trat als klarer Favorit gegen Saudi-Arabien an und übernahm von Beginn an die Kontrolle des Spiels. Bereits früh gingen die Südamerikaner durch einen Strafstoß von Lionel Messi in Führung. Trotz ihrer Dominanz in der ersten Halbzeit scheiterten die Argentinier jedoch an ihrer Chancenverwertung und drei Abseitspositionen.

Siehe auch  Trendige Jungs Frisuren Nach Vorne Gestylt

In der zweiten Halbzeit zeigte Saudi-Arabien eine beeindruckende kämpferische Leistung und drehte das Spiel innerhalb von nur fünf Minuten. Obwohl Argentinien mit wütenden Angriffen auf das Tor der Saudis drängte, gelang es ihnen nicht, den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Die Spielanalyse zeigt, dass Saudi-Arabien mit einer starken Verteidigungsleistung und effektiven Konterangriffen den Sieg verdient hat.

Argentinien Saudi-Arabien
Tore 1 2
Ballbesitz 65% 35%
Torschüsse 15 7
Ecken 8 2
Abseits 3 0

Die Statistik zeigt, dass Argentinien in vielen Bereichen des Spiels überlegen war, aber dabei die entscheidenden Tore verpasste. Saudi-Arabien hingegen nutzte seine wenigen Chancen effektiv und drehte das Spiel.

Stimmen zum Spiel

Nach dem überraschenden Sieg von Saudi-Arabien äußerten sich sowohl die Trainer als auch die Spieler zu dem Spiel.

Lionel Scaloni: „Keine Zeit für Fehler“

Trainer Lionel Scaloni von Argentinien betonte, dass bei der Fußball WM 2022 keine Zeit für Fehler bleibt. Trotz der Niederlage gegen Saudi-Arabien werde sein Team den Kopf oben behalten und weiter hart arbeiten, um in den kommenden Spielen zu gewinnen.

Hervé Renard: „Eine Sensation“

Trainer Hervé Renard von Saudi-Arabien freute sich über die Sensation und lobte die Leistung seines Teams. Er betonte, dass der Sieg gegen Argentinien ein Meilenstein für das saudische Fußballteam sei und ihnen Selbstvertrauen für die weiteren Spiele geben wird.

Lautaro Martínez: „Wir müssen unsere Fehler korrigieren“

Lautaro Martínez, Spieler von Argentinien, erkannte an, dass ihre Fehler zu der Niederlage geführt haben. Er betonte, dass sie ihre Fehler analysieren und korrigieren müssen, um in den kommenden Spielen besser abzuschneiden und die Chancen auf den Titelgewinn bei der Fußball WM 2022 zu wahren.

https://www.youtube.com/watch?v=gPR211vhrto

Spieler im Fokus

Einer der Spieler, die im Fokus des Spiels standen, war Salem Al-Dawsari von Saudi-Arabien. Er erzielte den entscheidenden Treffer zum Sieg seiner Mannschaft mit einem beeindruckenden Schlenzer ins obere rechte Eck. Auch Lionel Messi von Argentinien stand im Mittelpunkt des Geschehens, da er das erste Tor des Spiels per Elfmeter erzielte.

Ein Bild des Spiels:

Spieler Mannschaft Tore
Salem Al-Dawsari Saudi-Arabien 1
Lionel Messi Argentinien 1

Keeper Al-Owais: Der Held des Spiels

Mohammed Al-Owais, der Torhüter von Saudi-Arabien, spielte eine entscheidende Rolle im Spiel und wurde zum Helden seines Teams. Er zeigte eine starke Leistung und parierte mehrere gefährliche Schüsse der Argentinier. Mit seinen beeindruckenden Paraden trug er maßgeblich zum Erfolg seines Teams bei.

Statistik zum Spiel

Das Spiel zwischen Argentinien und Saudi-Arabien war voller Überraschungen. Die Albiceleste hatte zuvor 36 Spiele in Folge nicht verloren, aber Saudi-Arabien gelang es, sie zu besiegen. Saudi-Arabien drehte das Spiel innerhalb von fünf Minuten und erzielte zwei Tore. Es war die erste Niederlage von Argentinien seit über drei Jahren. Die Argentinier erzielten drei Abseitstore, die alle nicht zählten.

Team Tore Abseitstore
Argentinien 1 3
Saudi-Arabien 2 0

Argentinien musste sich trotz ihrer Dominanz und Chancen nicht nur mit einer Niederlage, sondern auch mit drei nicht zählenden Abseitstoren abfinden. Saudi-Arabien hingegen nutzte ihre Gelegenheiten effektiv und gewann das Spiel mit 2:1. Eine bemerkenswerte Leistung für den krassen Außenseiter.

Siehe auch  Frisuren für wenig Haare: Top Looks & Tipps

Ausblick auf kommende Spiele

Saudi-Arabien hat durch den Sieg gegen Argentinien gute Chancen, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Sie treffen im nächsten Spiel auf Polen. Argentinien hingegen steht bereits im nächsten Gruppenspiel unter Druck, da ein weiterer Verlust ihre Chance auf den Weltmeistertitel gefährden würde. Sie spielen gegen Mexiko.

Fazit

Das Spiel zwischen Argentinien und Saudi-Arabien bei der Fußball-WM 2022 war voller Überraschungen und endete mit einem 2:1-Sieg für Saudi-Arabien.

Argentinien ging früh in Führung, konnte jedoch seine Chancen nicht nutzen und kassierte in der zweiten Halbzeit zwei schnelle Tore. Saudi-Arabien zeigte eine starke kämpferische Leistung und verdiente sich den Sieg.

Es war eine Sensation, da Saudi-Arabien als krasser Außenseiter galt. Der Spielverlauf war geprägt von einem starken Pressing beider Teams und einer körperbetonten Partie. Beide Mannschaften kämpften verbissen um jeden Ball und es gab viele intensive Zweikämpfe im Mittelfeld.

Die Saudi-Araber bewiesen jedoch ihre Effizienz und nutzen ihre Torchancen eiskalt aus. Sie erzielten zwei Treffer innerhalb von fünf Minuten und drehten das Spiel zu ihren Gunsten.

Einer der Torjäger des Spiels war Saleh Al-Shehri, der den Ausgleichstreffer erzielte und maßgeblich zum Sieg seiner Mannschaft beitrug.

Argentinien Saudi-Arabien
Führungstor: Lionel Messi (10. Minute) Tore: Saleh Al-Shehri (48. Minute), Salem Al-Dawsari (53. Minute)
Besitz: 65% Besitz: 35%
Torschüsse: 12 Torschüsse: 8
Gespielte Pässe: 547 Gespielte Pässe: 324

Obwohl Argentinien mit wütenden Angriffen auf den Ausgleich drängte, gelang es ihnen nicht, den starken Torhüter Mohammed Al-Owais zu überwinden.

Das Ergebnis dieses Spiels zeigt, dass in der Fußball-WM 2022 mit jeder Mannschaft zu rechnen ist und dass es keine einfachen Spiele gibt. Jeder Spieler und jedes Team muss sein Bestes geben, um erfolgreich zu sein und die Vorrunde zu überstehen.

Der Sieg von Saudi-Arabien gegen Argentinien wird sicherlich für Gesprächsstoff sorgen und die Fans auf weitere spannende Spiele in dieser Weltmeisterschaft freuen lassen.

Spielbericht und Zusammenfassung

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar begann mit einer Sensation: Saudi-Arabien bezwang Argentinien in ihrem Auftaktspiel der Gruppe C mit 2:1 (0:1). Der krasse Außenseiter sorgte damit für eine Überraschung und darf nun berechtigte Hoffnungen auf den Einzug ins Achtelfinale machen. Die Tore für die „Grünen Falken“ erzielten Saleh Al-Shehri in der 48. Minute und Salem Al-Dawsari in der 53. Minute. Damit fügten sie der argentinischen Mannschaft, die zuvor 36 Spiele in Folge ungeschlagen war, die erste Niederlage zu. Lionel Messi hatte Argentinien in der 10. Minute per Strafstoß in Führung gebracht.

Nach dem frühen 1:0 waren Messi und seine Mitspieler oft eine Winzigkeit zu schnell unterwegs. Trotz zahlreicher Chancen gelang es ihnen nicht, weitere Tore zu erzielen. Bis zur Halbzeit wurden sogar drei Abseitstore nicht anerkannt. Saudi-Arabien verteidigte engagiert und nutzte seine Kontermöglichkeiten effektiv aus.

Dank des überraschenden Sieges gegen Argentinien kann Saudi-Arabien nun mit gestärktem Selbstbewusstsein in die kommenden Spiele der Gruppenphase gehen. Argentinien hingegen steht bereits unter Druck, da sie im nächsten Spiel gegen Mexiko antreten und weitere Punkte für den möglichen Gewinn der Weltmeisterschaft benötigen. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 verspricht spannende Spiele und weitere Überraschungen.

FAQ

Wie endete das Spiel zwischen Argentinien und Saudi-Arabien?

Saudi-Arabien gewann das Spiel mit 2:1 gegen Argentinien.

Siehe auch  Wie viele Züge hat eine Zigarette? Antworten für Raucher und Neugierige.

Wer erzielte die Tore für Saudi-Arabien?

Saleh Al-Shehri (48.) und Salem Al-Dawsari (53.) erzielten die Treffer für Saudi-Arabien.

Wer erzielte das Tor für Argentinien?

Lionel Messi brachte Argentinien mit einem Strafstoß in Führung (10.).

Wie viele Spiele hatte Argentinien zuvor in Folge nicht verloren?

Argentinien war 36 Spiele in Folge ungeschlagen.

Welche Mannschaft galt als Favorit vor dem Spiel?

Argentinien ging als klarer Favorit in die Partie.

Welche Chancen hat Saudi-Arabien, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren?

Durch den Sieg gegen Argentinien hat Saudi-Arabien gute Chancen, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Gegen wen spielt Saudi-Arabien als nächstes?

Saudi-Arabien tritt im nächsten Spiel gegen Polen an.

Wie hat Lionel Scaloni, Trainer von Argentinien, auf die Niederlage reagiert?

Lionel Scaloni betonte, dass sein Team den Kopf oben behalten wird, obwohl sie das Spiel verloren haben.

Was sagte Hervé Renard, Trainer von Saudi-Arabien, über den Sieg?

Hervé Renard freute sich über die Sensation und lobte die Leistung seines Teams.

Wer erzielte den entscheidenden Treffer für Saudi-Arabien?

Salem Al-Dawsari erzielte den entscheidenden Treffer für Saudi-Arabien mit einem herrlichen Schlenzer ins obere rechte Eck.

Welche Rolle spielte Mohammed Al-Owais im Spiel?

Mohammed Al-Owais, der Torhüter von Saudi-Arabien, spielte eine entscheidende Rolle und wurde zum Helden seines Teams.

Marko Frei