Wie lange dauert ein MRT? Dauer, Ablauf und wichtige Infos

Marko Frei

Updated on:

wie lange dauert ein mrt

Das MRT ist eine gängige diagnostische Untersuchungsmethode, bei der ein Magnetfeld und Radiowellen verwendet werden, um Bilder des Körpers zu erstellen. Doch wie lange dauert ein MRT eigentlich? Die Dauer kann von Fall zu Fall unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren ab. In diesem Artikel werden wir einen Überblick über die Dauer und den Ablauf einer MRT-Untersuchung geben und wichtige Informationen zur Vorbereitung und Durchführung teilen.

Der Ablauf eines MRTs

Die Vorbereitung auf eine MRT-Untersuchung besteht darin, dass der Patient alle metallischen Gegenstände, wie Schmuck, Uhren, Piercings, Hörgeräte oder Zahnersatz ablegen muss. Metall kann die Qualität der Bilder beeinträchtigen oder sogar gefährliche Situationen hervorrufen.

Eine MRT-Untersuchung findet normalerweise in einem speziellen Raum statt, der mit einem MRT-Gerät ausgestattet ist. Der Patient wird auf eine Liege gelegt, die in das Gerät geschoben wird. Während der Untersuchung müssen der Kopf und die zu untersuchende Körperpartie fixiert werden, um ein möglichst genaues Bild zu erhalten.

Die eigentliche MRT-Untersuchung ist in der Regel nicht invasiv und schmerzlos. Während der Untersuchung kann es jedoch laut werden. Es wird empfohlen, die Augen während der Untersuchung geschlossen zu halten, um ein besseres Bild zu bekommen und sich zu entspannen.

Das MRT-Gerät erstellt während der Untersuchung eine Vielzahl von Bildern, die von einem Radiologen interpretiert werden. Die Dauer einer MRT-Untersuchung kann je nach Art der Untersuchung variieren. Einzelne Aufnahmen können nur wenige Minuten dauern, während eine vollständige Untersuchung des gesamten Körpers bis zu einer Stunde oder länger dauern kann.

Nach der Untersuchung kann der Patient normalerweise sofort wieder in den Alltag zurückkehren, da keine Restriktionen bezüglich der Ernährung oder Aktivität bestehen.

Wie lange dauert die eigentliche MRT-Untersuchung?

Die Dauer einer MRT-Untersuchung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei spielt die Art der Untersuchung eine wichtige Rolle. Eine Standarduntersuchung des Kopfes oder des Bauchraums dauert etwa 30-45 Minuten. Bei einer Untersuchung des Rückens kann es auch bis zu einer Stunde dauern.

Siehe auch  Spielvorschau: Man City gegen RB Leipzig

Je nach Körperregion kann es notwendig sein, ein Kontrastmittel zu verabreichen. Auch hierdurch kann sich die Dauer der Untersuchung verlängern. Eine MRT-Untersuchung mit Kontrastmittel kann bis zu 90 Minuten dauern.

Die Bewegungslosigkeit ist ein weiterer Faktor, der die Dauer beeinflussen kann. Es ist wichtig, während der Untersuchung so still wie möglich zu liegen, um ein präzises Ergebnis zu erzielen. Bei ungeübten Patienten kann es erforderlich sein, die Untersuchung zu wiederholen, was zu einer längeren Dauer führen kann.

Im Allgemeinen dauert eine MRT-Untersuchung nicht länger als eine Stunde. Wenn es jedoch notwendig ist, zusätzliche Bilder zu machen oder das Ergebnis nicht ausreichend ist, kann es notwendig sein, die Untersuchung zu verlängern.

Wichtige Informationen vor einer MRT-Untersuchung

Bevor Sie sich einer MRT-Untersuchung unterziehen, ist es wichtig, bestimmte Dinge zu beachten. Hier sind einige wichtige Informationen, die Sie vor der Untersuchung kennen sollten:

Vorbereitung Vor der MRT-Untersuchung müssen Sie in der Regel nichts essen oder trinken. Es ist ratsam, lockere Kleidung ohne Metall zu tragen. Wenn Sie Metallimplantate, Herzschrittmacher oder andere medizinische Geräte haben, informieren Sie Ihren Arzt unbedingt im Vorfeld.
Risiken und Nebenwirkungen Ein MRT ist in der Regel eine sichere Untersuchung, die keine Strahlenbelastung mit sich bringt. Es kann jedoch sein, dass Sie sich unwohl fühlen oder klaustrophobische Reaktionen haben. Wenn Sie sich Sorgen machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber.
Während der Untersuchung Sie müssen während der Untersuchung still liegen. Es kann sein, dass Sie eine Spritze mit einem Kontrastmittel benötigen, um bessere Bilder zu erhalten. Wenn Sie während der Untersuchung Schmerzen oder Unwohlsein verspüren, informieren Sie sofort den Arzt oder den Techniker.
Siehe auch  Anleitung: So finden Sie heraus, wie heißt mein Handy

Insgesamt ist es wichtig, während des gesamten Prozesses ruhig zu bleiben und den Anweisungen des medizinischen Personals zu folgen. Wenn Sie Fragen haben oder sich unsicher fühlen, zögern Sie nicht, diese zu stellen. Mit diesen wichtigen Informationen können Sie optimal auf Ihre MRT-Untersuchung vorbereitet sein.

Fazit: Die Dauer eines MRTs im Überblick

Ein MRT ist eine wichtige diagnostische Methode, die zur Identifizierung von Erkrankungen und Verletzungen im Körper eingesetzt wird. Die Dauer eines MRTs kann je nach Art der Untersuchung und individuellen Faktoren wie der Körpergröße und -position variieren.

Im Allgemeinen dauert eine MRT-Untersuchung zwischen 15 und 60 Minuten. Bei komplexeren Untersuchungen oder wenn Kontrastmittel verwendet werden, kann die Dauer bis zu 90 Minuten betragen.

Es ist wichtig, dass Sie vor der MRT-Untersuchung alle Vorbereitungen treffen und wichtige Informationen mit Ihrem Arzt besprechen. Wenn Sie unruhig oder ängstlich sind, kann eine Beruhigungsspritze gegeben werden, um Ihre Nerven zu beruhigen.

Während des MRTs werden Sie in eine Röhre geschoben, in der Sie relativ unbeweglich liegen müssen. Die Geräusche, die das Gerät erzeugt, können laut und unangenehm sein. Wenn Sie empfindlich auf Lärm reagieren, können Sie Ohrstöpsel oder Musik bekommen, um den Lärm zu minimieren.

Die Dauer einer MRT-Untersuchung kann je nach den individuellen Umständen variieren, aber insgesamt ist es eine schnelle und schmerzlose Methode, um genaue Ergebnisse zu erzielen.

Marko Frei