Was sind Streptokokken – Ursachen & Symptome

Marko Frei

Updated on:

was sind streptokokken

Wussten Sie, dass Streptokokken Infektionen weltweit Millionen von Menschen betreffen und zu einer Vielzahl von Krankheiten und Symptomen führen können? Von Halsentzündungen bis hin zu Hautausschlägen und sogar lebensbedrohlichen Infektionen können Streptokokken eine erhebliche Auswirkung auf die Gesundheit haben.

Streptokokken sind grampositive, kugelförmige Bakterien, die sich leicht von einer Person auf die andere übertragen können. Husten, Niesen, direkter Kontakt mit infizierten Wunden und sogar eine vaginal Geburt können zur Übertragung dieser Bakterien führen.

Die Symptome einer Streptokokkeninfektion können rote und geschwollene Gewebe, Halsentzündungen, Hautausschlag und andere Beschwerden in verschiedenen Körperregionen sein. Sie können durch die Diagnose von Symptomen und den Nachweis der Bakterien durch eine Gewebeprobe identifiziert werden.

Die gute Nachricht ist, dass es Behandlungsmöglichkeiten für Streptokokken gibt. Antibiotika werden oft verwendet, um die Bakterien zu bekämpfen und die Symptome zu lindern. Darüber hinaus können regelmäßige Hygienemaßnahmen und die Einhaltung der Hygiene-Etikette helfen, eine Streptokokkeninfektion zu verhindern.

Lesen Sie weiter, um mehr über Streptokokken, deren Übertragung, Symptome, Behandlung und Vorbeugung zu erfahren.

Was sind Streptokokken?

Streptokokken sind grampositive Bakterien, die sich in kugelförmigen Paaren oder Ketten anordnen. Sie gehören zu den häufigsten Erregern von Infektionen beim Menschen. Es gibt verschiedene Arten von Streptokokken, die unterschiedliche Krankheiten und Infektionen verursachen können.

Die hämolysierenden Streptokokken werden nach ihrem Hämolyseverhalten in Alpha-, Beta- und Gamma-hämolysierende Streptokokken unterteilt. Diese Bakterien können verschiedene Gewebe im Körper befallen und Entzündungen in Mund, Rachen, Nebenhöhlen, Haut, Lunge und anderen Bereichen verursachen.

Einige Arten von Streptokokken leben auch harmlos in und auf dem menschlichen Körper, wie zum Beispiel Streptococcus salivarius, der in der Mundhöhle vorkommt. Andere Arten können jedoch Infektionen und Krankheiten auslösen, wie Streptococcus pyogenes, der für Infektionen der Atemwege, Hautinfektionen und Scharlach verantwortlich ist.

Die Streptokokken haben eine Vielzahl von zuckerähnlichen Strukturen auf ihrer Oberfläche, die es ihnen ermöglichen, sich am Wirtsgewebe anzubinden und zu überleben. Einige Streptokokken produzieren auch Enzyme wie Streptokinase und Hyaluronidase, die ihnen helfen, sich im Gewebe auszubreiten und die Abwehrmechanismen des Körpers zu umgehen.

Die genaue Identifikation der Streptokokkenarten erfolgt in der Regel durch Labortests wie den Katalase-Test, den Blutagar-Test und den Lancefield-Test. Diese Tests helfen dabei, die Bakterien zu klassifizieren und ihre pathogenen Eigenschaften zu bestimmen.

Art der Streptokokken Erkrankungen
Streptococcus pyogenes Scharlach, Mandelentzündung, Rachenentzündung, Hautinfektionen
Streptococcus pneumoniae Lungenentzündung, Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung
Streptococcus agalactiae Infektionen bei Neugeborenen, Harnwegsinfekte bei Frauen
Streptococcus mutans Karies, Zahnfleischerkrankungen

Es ist wichtig, Streptokokkeninfektionen frühzeitig zu erkennen und angemessen zu behandeln, um Komplikationen zu vermeiden. Eine rechtzeitige Antibiotikatherapie hilft dabei, die Infektion zu bekämpfen und die Ausbreitung zu stoppen.

Hämolysierendes Verhalten von Streptokokken

Die hämolysierenden Streptokokken werden je nach ihrem Hämolyseverhalten in verschiedene Gruppen unterteilt:

  • Alpha-hämolysierende Streptokokken: Diese Streptokokken verursachen eine partielle Hämolyse von roten Blutkörperchen, was zu grünlich verfärbten Blutagarplatten führt.
  • Beta-hämolysierende Streptokokken: Diese Streptokokken verursachen eine vollständige Hämolyse von roten Blutkörperchen, was zu klaren Zonen auf Blutagarplatten führt.
  • Gamma-hämolysierende Streptokokken: Diese Streptokokken verursachen keine Hämolyse von roten Blutkörperchen und zeigen daher keine Veränderungen auf Blutagarplatten.

Die Hämolysierung ist ein wichtiger diagnostischer Hinweis bei der Identifizierung und Klassifizierung von Streptokokkenarten.

Wie steckt man sich mit Streptokokken an?

Streptokokken werden durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen übertragen. Sie können sich durch Husten, Niesen, direkten Kontakt mit infizierten Wunden oder Geschwüren oder während einer vaginalen Geburt von der Mutter auf das Kind ausbreiten. Die Bakterien gelangen in den Körper und besiedeln Haut, Schleimhäute und andere Gewebe, wo sie sich vermehren und Infektionen verursachen können.

Eine gute Handhygiene und das Einhalten der Hygiene-Etikette können helfen, einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen.

See also  Wie viel Nullen hat eine Million?

Um eine Ansteckung mit Streptokokken zu vermeiden, sollte regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder desinfizierenden Mitteln durchgeführt werden. Außerdem ist es wichtig, den Kontakt mit infizierten Personen oder Gegenständen zu vermeiden. Beim Husten oder Niesen sollte ein Taschentuch oder die Armbeuge verwendet werden, um eine Verbreitung der Bakterien zu verhindern. Kranken Menschen wird empfohlen, zu Hause zu bleiben und den Kontakt mit anderen zu minimieren.

Bei Frauen, die während ihrer Schwangerschaft Streptokokken-Träger sind, kann eine vorbeugende Antibiotika-Behandlung in Erwägung gezogen werden, um das Risiko einer Übertragung auf das Neugeborene zu reduzieren.

Indem wir uns bewusst über die Übertragung von Streptokokken informieren und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen, können wir dazu beitragen, das Risiko einer Infektion zu minimieren und uns selbst und andere zu schützen.

Welche Krankheiten lösen Streptokokken beim Menschen aus?

Streptokokken können eine Vielzahl von Krankheiten und Infektionen beim Menschen auslösen. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen:

  • Mandelentzündungen
  • Rachenentzündungen
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Mittelohrentzündungen
  • Lungenentzündungen
  • Blutvergiftungen
  • Scharlach
  • Hirnhautentzündungen

Die Symptome variieren je nach betroffenem Gewebe und können Fieber, Halsschmerzen, Hautausschlag, Schmerzen und andere Beschwerden umfassen.

Krankheiten durch Streptokokken

Die Schwere der Symptome kann von mild bis lebensbedrohlich reichen und erfordert oft eine angemessene medizinische Behandlung. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung sind wichtig, um Komplikationen zu vermeiden.

Welche Symptome hat man bei einer Infektion mit Streptokokken?

Eine Infektion mit Streptokokken kann verschiedene Symptome verursachen, abhängig von der betroffenen Körperregion. Typische Symptome können Halsschmerzen, rote und geschwollene Gewebe, Fieber, Kopfschmerzen, Hautausschläge, Schmerzen und andere Beschwerden sein. Bei bestimmten Krankheiten wie Scharlach kann auch ein charakteristischer Hautausschlag und eine rote Zunge auftreten. Die Symptome können je nach Schwere der Infektion variieren.

Bei einer Streptokokkeninfektion im Halsbereich können Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und geschwollene Lymphknoten auftreten. Die Mandeln können rot und geschwollen sein, manchmal mit eitrigen Belägen. Es ist auch möglich, dass sich kleine rote Flecken im Rachenraum oder auf der Rückseite des Gaumens bilden. In einigen Fällen kann sich eine Mandelentzündung zu einer Mittelohrentzündung ausbreiten, was zu Ohrenschmerzen und Hörproblemen führen kann.

Bei einer Streptokokkeninfektion der Haut können Schmerzen, Rötungen, Schwellungen, Hitze und Empfindlichkeit in der betroffenen Region auftreten. Ein Hautausschlag kann sich entwickeln, der rote Flecken, Blasen oder Geschwüre auf der Haut verursacht. In einigen Fällen kann die Infektion auch zu Fieber und Schüttelfrost führen.

Bei einer Streptokokkeninfektion der Atemwege können Symptome wie Fieber, Husten, Atembeschwerden, Brustschmerzen und allgemeine Müdigkeit auftreten. Eine Lungenentzündung, verursacht durch Streptokokken, kann zu schwereren Symptomen führen, einschließlich schwerer Atemnot und blutigem Auswurf.

Bei bestimmten Arten von Streptokokkeninfektionen wie Scharlach können zusätzliche Symptome auftreten. Scharlach ist durch einen charakteristischen Hautausschlag gekennzeichnet, der wie ein Sonnenbrand aussieht und sich innerhalb weniger Tage über den gesamten Körper ausbreitet. Eine rote, geschwollene Zunge, die als “Erdbeerzunge” bezeichnet wird, kann auch ein Zeichen für Scharlach sein. Andere Symptome können Fieber, Halsschmerzen, Kopfschmerzen und geschwollene Lymphknoten umfassen.

Es ist wichtig, dass Menschen, die Symptome einer Streptokokkeninfektion haben, einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten. Eine frühzeitige Behandlung kann Komplikationen verhindern und die Genesung beschleunigen.

Symptome von Streptokokken

Wie wird eine Infektion mit Streptokokken diagnostiziert?

Eine Infektion mit Streptokokken kann anhand der Symptome diagnostiziert werden. Um die Diagnose zu bestätigen, kann eine Gewebeprobe von der betroffenen Stelle entnommen und auf das Vorhandensein von Streptokokken untersucht werden. Ein schneller Streptokokken-Test kann auch verwendet werden, um das Vorhandensein von Streptokokken in einem Abstrich von der Rachenschleimhaut festzustellen. Bei schweren Infektionen können auch bildgebende Untersuchungen wie Röntgenaufnahmen oder CT-Scans erforderlich sein, um die Ausbreitung der Infektion zu beurteilen.

See also  Wie lange ist lebenslänglich in Deutschland? Fakten und Infos.

Streptokokken Test

Ein schneller Streptokokken-Test ist eine einfache Möglichkeit, das Vorhandensein von Streptokokken in einem Abstrich von der Rachenschleimhaut nachzuweisen. Der Test liefert innerhalb weniger Minuten Ergebnisse und hilft Ärzten, die richtige Behandlung zu bestimmen. Es ist ein schmerzloser Vorgang, bei dem der Arzt einen langen Wattestäbchen in den Hals des Patienten einführt, um eine Probe zu entnehmen. Diese Probe wird dann auf das Vorhandensein von Streptokokken untersucht. Der schnelle Streptokokken-Test ist eine effektive Methode, um eine Infektion mit Streptokokken zu diagnostizieren und eine angemessene Behandlung einzuleiten.

Therapie: Wie wird eine Infektion mit Streptokokken behandelt?

Die Behandlung einer Streptokokken-Infektion erfolgt in der Regel mit Antibiotika. Die Wahl des Antibiotikums hängt von der Art der Infektion und der Empfindlichkeit der Bakterien gegenüber bestimmten Medikamenten ab. Leichte Infektionen können mit oralen Antibiotika wie Penicillin oder Amoxicillin behandelt werden. Bei schweren Infektionen kann eine intravenöse Verabreichung von Antibiotika erforderlich sein. Es ist wichtig, die vorgeschriebene therapeutische Dosis vollständig einzunehmen, um die Infektion wirksam zu bekämpfen. In einigen Fällen kann auch eine chirurgische Entfernung von infiziertem Gewebe erforderlich sein.

Behandlungsoptionen Kommentar
Oral antibiotische Medikamente Penicillin, Amoxicillin
Intravenöse Antibiotika Aktuelle Behandlung bei schweren Infektionen
Chirurgische Entfernung In einigen Fällen notwendig

Die richtige Antibiotikatherapie ist entscheidend für die erfolgreiche Behandlung einer Streptokokken-Infektion. Es ist wichtig, die vorgeschriebene therapeutische Dosis vollständig einzunehmen, auch wenn die Symptome bereits abgeklungen sind, um sicherzustellen, dass alle Bakterien wirksam abgetötet werden. Eine unvollständige Behandlung kann zu Rückfällen oder einer Entwicklung von Antibiotika-resistenten Bakterien führen.

Vorbeugung von Streptokokken und Risikofaktoren

Um einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen, ist es wichtig, regelmäßige Hygienemaßnahmen einzuhalten. Dazu gehören gründliches Händewaschen mit Seife und Wasser, insbesondere vor dem Essen und nach dem Toilettengang. Des Weiteren sollten Sie die Hygiene-Etikette einhalten, indem Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch husten oder niesen.

Es wird außerdem empfohlen, den Kontakt mit infizierten Personen zu vermeiden, insbesondere wenn diese Symptome einer Streptokokken-Infektion aufweisen. Vermeiden Sie engen Kontakt wie Händeschütteln, Umarmungen oder das Teilen von Gegenständen wie Besteck oder Gläsern.

Eine gute Handhygiene ist von großer Bedeutung, um das Risiko einer Streptokokken-Infektion zu verringern. Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife und Wasser für mindestens 20 Sekunden. Verwenden Sie gegebenenfalls ein Handdesinfektionsmittel auf Alkoholbasis, wenn Seife und Wasser nicht verfügbar sind.

Es gibt bestimmte Risikofaktoren, die das Risiko einer Streptokokken-Infektion erhöhen können. Dazu gehören ein geschwächtes Immunsystem, zum Beispiel aufgrund von Grunderkrankungen oder Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken. Auch das Alter spielt eine Rolle, da Kinder und ältere Menschen anfälliger für Infektionen sind. Zusätzlich können bestimmte medizinische Zustände wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Atemwegserkrankungen das Risiko einer Streptokokken-Infektion erhöhen.

Indem Sie die richtigen Vorbeugungsmaßnahmen ergreifen und Risikofaktoren minimieren, können Sie das Risiko einer Streptokokken-Infektion verringern.

Fazit

Streptokokken sind grampositive Bakterien, die verschiedene Krankheiten und Infektionen beim Menschen verursachen können. Von Halsschmerzen und Hautausschlägen bis zu Lungenentzündungen und Hirnhautentzündungen können die Symptome je nach betroffener Körperregion variieren.

Die Diagnose von Streptokokken-Infektionen erfolgt anhand der Symptome. Eine Gewebeprobe oder ein schneller Streptokokken-Test wird verwendet, um das Vorhandensein der Bakterien zu bestätigen. Sobald die Infektion diagnostiziert wurde, werden in der Regel Antibiotika verordnet, um die Bakterien zu bekämpfen.

Um einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen, ist es wichtig, regelmäßige Hygienemaßnahmen wie gründliches Händewaschen und die Einhaltung der Hygiene-Etikette einzuhalten. Risikofaktoren wie ein geschwächtes Immunsystem können ebenfalls minimiert werden, um das Infektionsrisiko zu verringern.

FAQ

Was sind Streptokokken?

Streptokokken sind grampositive, kugelförmige Bakterien, die verschiedene Krankheiten und Infektionen im Körper verursachen können. Sie werden durch Husten, Niesen, Kontakt mit infizierten Wunden oder während der vaginalen Geburt übertragen.

See also  Wie viele Bäume gibt es auf der Welt?

Wie steckt man sich mit Streptokokken an?

Streptokokken werden durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen übertragen. Sie können sich durch Husten, Niesen, direkten Kontakt mit infizierten Wunden oder Geschwüren oder während einer vaginalen Geburt von der Mutter auf das Kind ausbreiten.

Welche Krankheiten lösen Streptokokken beim Menschen aus?

Streptokokken können verschiedene Krankheiten und Infektionen beim Menschen auslösen, darunter Mandelentzündungen, Rachenentzündungen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Mittelohrentzündungen, Lungenentzündungen, Blutvergiftungen, Scharlach, Hirnhautentzündungen und andere Erkrankungen.

Welche Symptome hat man bei einer Infektion mit Streptokokken?

Eine Infektion mit Streptokokken kann verschiedene Symptome verursachen, abhängig von der betroffenen Körperregion. Typische Symptome können Halsschmerzen, rote und geschwollene Gewebe, Fieber, Kopfschmerzen, Hautausschläge, Schmerzen und andere Beschwerden sein.

Wie wird eine Infektion mit Streptokokken diagnostiziert?

Eine Infektion mit Streptokokken kann anhand der Symptome diagnostiziert werden. Um die Diagnose zu bestätigen, kann eine Gewebeprobe von der betroffenen Stelle entnommen und auf das Vorhandensein von Streptokokken untersucht werden. Ein schneller Streptokokken-Test kann auch verwendet werden, um das Vorhandensein von Streptokokken in einem Abstrich von der Rachenschleimhaut festzustellen.

Wie wird eine Infektion mit Streptokokken behandelt?

Die Behandlung einer Streptokokken-Infektion erfolgt in der Regel mit Antibiotika. Die Wahl des Antibiotikums hängt von der Art der Infektion und der Empfindlichkeit der Bakterien gegenüber bestimmten Medikamenten ab. Leichte Infektionen können mit oralen Antibiotika wie Penicillin oder Amoxicillin behandelt werden.

Vorbeugung von Streptokokken und Risikofaktoren

Um einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen, sollten regelmäßige Hygienemaßnahmen wie gründliches Händewaschen und die Einhaltung der Hygiene-Etikette eingehalten werden. Risikofaktoren für Streptokokkeninfektionen sind ein geschwächtes Immunsystem, das Alter und bestimmte medizinische Zustände, die das Risiko einer Infektion erhöhen können.

Quellenverweise

Marko Frei